Das klare und ewige Licht der glückseligen Existenz

Jeder Moment der Kommunikation ist eine Bewusstseinserweiterung.  Wenn der Mensch mit Gott kommuniziert, dann wird seine innere Schau unendlich erweitert und grenzenlos ausgedehnt. Bis sie schließlich das ganze Universum in liebevoller Hingabe und Anbetung umfasst. Das Gebet ist eine spirituelle Technologie, welche das Herz des Menschen mit dem Licht des Gottesbewusstseins erfüllt und ernährt. Wenn das Gebet den Menschen nicht öffnet und weitet, dann ist es kein wahres Gebet. Die Meister des Gebets sind die Meister der Herzens-Öffnung. Darum betet Moses im Koran: Herr mache mir Raum in meiner engen Brust. 

Eng und begrenzt ist der Mensch, wo er Gott vergisst. Groß und weit ist er, wo er sich an Ihn erinnert. Denn wenn wir uns an Gott erinnern, dann erinnern wir uns gleichzeitig an unser Wahres Selbst, unsre innere Größe und machtvollen Seelenklang.  Jedes Gebet öffnet uns ein bisschen mehr dem Licht und transformiert den Menschen in einen Lichtmenschen. Vom Licht kommen wir und zum Licht kehren wir zurück. Wenn wir so leben, dass unser ganzes Leben ein einziges großes Gebet ist, welches alle Dinge und Wesen umfasst, alle Welten und Dimensionen, alle Stufen der Manifestation, ein allumfassendes Bewusstsein, dann haben wir wahre Meisterschaft erlangt, das klare und ewige Licht der glückseligen Existenz. 

Seeds of Contemplation: „Ich möchte beten wie Moses im Koran: Herr mache mir Raum im meiner engen Brust.“ Goethe, Brief an J. G. Herder aus Wetzlar, Juli 1772

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s